Lexikonstichwort | Beitrag aus „Betriebliches Brandschutzmanagement“
04.08.2016

Sauerstoff

Notausgang© antos777/​iStock/​Thinkstock

Sauerstoff ist ein farb- und geruchloses Gas, das in der chemischen Periodentafel durch das Symbol O dargestellt wird. Nahezu alle Lebewesen benötigen Sauerstoff zum Atmen, da die uns umgebende Luft zu ungefähr 21 % aus Sauerstoff besteht. In hoher Konzentration kann Sauerstoff allerdings giftig sein. Ohne Sauerstoff bzw. mit zu wenig Sauerstoff, können keine Verbrennungen stattfinden. Umgekehrt kann die Sauerstoffzufuhr einen Brand entfachen bzw. verbreiten, deshalb zählt das Gas Sauerstoff zu der Gruppe der oxidierenden Gase.

Der Sauerstoffindex

Der Sauerstoffindex ist das kleinste Verhältnis des Sauerstoffanteils, der die Verbrennung einer Probe in einer Mischung aus Sauerstoff und Stickstoff gerade noch erlaubt. Der Sauerstoffindex kann u.a. bei der Entwicklung neuer Werkstoffe eine Rolle spielen. Da jede Verbrennung Sauerstoff benötigt, können nach dem Sauerstoffindex vier Gruppen der Brennbarkeit unterschieden werden.

Sauerstoffindex

Brennbarkeit

< 0,21

gut

0,21 bis 0,3

normal

0,3 bis 0,5

nur bei Einwirken der Zündquelle

> 0,5

selbstverlöschend

Sauerstoffträger

Autor: WEKA Fachredaktion 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Betriebliches Brandschutzmanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Betriebliches Brandschutzmanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Betriebliches Brandschutzmanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen