Lexikonstichwort | Beitrag aus „Betriebliches Brandschutzmanagement“ 04.08.2016

Gefährdungsbeurteilung Brandschutz

Unter einer Gefährdungsbeurteilung hinsichtlich des Brandschutzes versteht man die Ermittlung und Bewertung von Brandrisiken und -gefährdungen. Die Pflicht zu einer Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz erfolgt auf Grundlage der ASR A2.2 – Maßnahmen gegen Brände sowie der TRGS 800 – Brandschutzmaßnahmen bei brennbaren und oxidierenden Stoffen.

Verfahren einer Gefährdungsbeurteilung nach der ASR A2.2 – Maßnahmen gegen Brände

Im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung wird durch Ermittlung der Brandursachen, des Brandrisikos und des Brandverlaufs auf Grundlage der betrieblichen Gegeben- und Besonderheiten wie Branche, Tätigkeiten oder besondere Gefahren eine Brandgefährdung ermittelt. Auf Basis der Betriebsgrundfläche werden dann die benötigte Löschmittelanzahl und -art …

Autor: WEKA Fachredaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Betriebliches Brandschutzmanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Betriebliches Brandschutzmanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Betriebliches Brandschutzmanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!