Lexikonstichwort | Beitrag aus „Betriebliches Brandschutzmanagement“
04.08.2016

Brandverhütungsschau

Notausgang© antos777/​iStock/​Thinkstock

Unter einer Brandschau versteht man eine Maßnahme im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes, die i.d.R. eine Auflage der Bauaufsichtsbehörde darstellt und in Zusammenarbeit mit Feuerwehr, Brandschutzsachverständigen und anderen ausgebildeten Kräften durchgeführt wird. Bei der Brandschau werden die Nutzung des Objekts und die umgesetzten brandschutztechnischen Standards begutachtet. Brandschauen sollten i.d.R. mindestens alle fünf Jahre durchgeführt werden bei Bauten, die aufgrund ihrer Nutzung und Beschaffenheit eine höhere Brandgefährdung aufweisen oder in denen im Brandfall eine große Anzahl von Personen gefährdet wird. Eine Brandschau wird auch als Brandverhütungsschau oder Brandsicherheitsschau bezeichnet.

Typische Brandschaumängel

Objektzugänglichkeit: Die Zugänglichkeit mit Schlüsseln aus dem Feuerwehr-Schlüsseldepot (FSD) muss jederzeit gewährleistet sein, des Weiteren gehören zur Objektzugänglichkeit die Bewegungs- und Aufstellflächen für die Feuerwehr sowie die Nutzbarkeit und Freihaltung der Feuerwehrzufahrten.

Nutzungsänderung: Es ist nicht unüblich, dass sich die Nutzung von Gebäuden oder Räumen ändert. Allerdings kann dies, wenn damit eine Änderung des Brandrisikos einhergeht, zu Defiziten im Brandschutz führen. Wenn z.B. ein Aufenthaltsraum zum Lagerraum wird, dann steigt die Brandlast, die dort vorhanden ist, um ein Vielfaches, d.h., die bisherigen Brandschutzvorkehrungen und -einrichtungen reichen eventuell nicht aus.

Rettungswege: In diese dürfen keine …

Autor: WEKA Fachredaktion 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Betriebliches Brandschutzmanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Betriebliches Brandschutzmanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Betriebliches Brandschutzmanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen