27.02.2018

Tipps und Tricks für den Betriebsrat: Mit Zeilennummerierung punkten!

Mit diesem Trick wird der Entwurf des Betriebsrats zur Verhandlungsgrundlage: Versehen Sie zum Beispiel die Betriebsvereinbarung mit Zeilennummern.

Tipps und Tricks für den Betriebsrat

Manchmal haben kleine Ursachen große Wirkung: Wenn Sie Ihren Verhandlungsentwurf einer Betriebsvereinbarung fertig gestellt haben, versehen Sie den Entwurf doch einfach mit einer Zeilennummerierung. Das geht mit allen gängigen Textverarbeitungsprogrammen ganz einfach und ohne großen Aufwand. Verwenden Sie am besten eine fortlaufende Zeilennummerierung, das ist am übersichtlichsten. Durch die Zeilennummerierung fällt es bei den Verhandlungen mit dem Arbeitgeber oder in der Einigungsstelle den Beteiligten leichter, die Textstelle im Entwurf der Betriebsvereinbarung wiederzufinden, über die man gerade spricht. Das erleichtert allen Beteiligten die Arbeit.

Entwurf des Betriebsrats ist Verhandlungsgrundlage

Zeilennummern in BetriebsvereinbarungenDa es ein erheblicher taktischer Vorteil ist, wenn in der Einigungsstelle oder in den Verhandlungen mit dem Arbeitgeber der Entwurf des Betriebsrats zur Verhandlungsgrundlage gemacht wird, ist die Zeilennummerierung ein sicheres Mittel, dies zu erreichen. Da der mit Zeilennummern versehene Entwurf in den Verhandlungen sehr viel einfacher zu handhaben ist, ist es fast garantiert, dass dieser Entwurf erst einmal zur Verhandlungsgrundlage gemacht werden wird.

So wird’s in Word 2010 gemacht: Klicken Sie auf den Reiter „Seitenlayout“ und wählen Sie dann den Befehl „Zeilennummern“.

Ihr Betriebsrats-Experte Marc Hessling

Marc HesslingMarc Hessling studierte Rechtswissenschaften an der Universität Potsdam, danach war er als Rechtsanwalt für Kanzleien in Düsseldorf und München tätig. Seit 2003 arbeitet Herr Hessling selbstständig als Rechtsanwalt in Müllheim an der Ruhr, berät ausschließlich Arbeitsnehmer, Betriebsräte und Personalräte.

Marc Hessling ist Herausgeber des Titels Kommentierte Betriebsvereinbarungen.  Mit einem Klick machen Sie jetzt den kostenlosen Live-Test.

Weitere Informationen auch unter: www.kanzlei-hessling.de

Autor: Marc Hessling (Herausgeber der Fachinformation Kommentierte Betriebsvereinbarungen – Ihr Rüstzeug als Betriebsrat)