23.11.2016

Praktikum: Verlangen Sie alle Informationen

Sie als Betriebsrat müssen einen Überblick haben, wie viele Praktikanten in der Regel im Betrieb eingesetzt werden, was ihre Aufgaben sind und wie das Lohnniveau aussieht. Hierzu muss der Arbeitgeber Ihnen gemäß § 80BetrVG alle notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung stellen, auch über Personen, die (angeblich) nicht in einem Arbeitsverhältnis zum Arbeitgeber stehen oder befristet beschäftigt sind.

Durch diese Informationen können Sie erkennen, um welche Art von Praktikum es sich handelt und ob weitere Beteiligungsrechte berührt sind. Zu denken ist hier z.B. an die Beteiligungsrechte nach § 99 BetrVG.

Achtung

Wenn Sie die Vorlage der Praktikumsverträge verlangen, muss der Arbeitgeber Ihnen diese auszuhändigen. Sie müssen in die Lage versetzt werden zu erkennen,

  • ob es sich um ein Schülerpraktikum bzw. ein Pflichtpraktikum innerhalb des Studiums oder um ein freiwilliges Praktikum handelt oder

  • ob tatsächlich ein Praktikum zur Berufsausbildung vorliegt oder Praktikanten als zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt werden sollen.

Von diesen Erkenntnissen hängen die Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats ab.

Strategietipp

Sie sollten sich immer auch vor Ort, also direkt am Praktikumsplatz, darüber informieren, wie das Praktikumsverhältnis tatsächlich „gelebt“ wird. Unabhängig vom Einzelfall hat der Betriebsrat Anspruch auf die Information, wie viele Praktikanten auf welchen Stellen und mit welchen Aufgabengebieten insgesamt in dem Betrieb beschäftigt werden. Über …

Autor: Dr. Stephanie Kaufmann-Jirsa

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Arbeitsrecht für Betriebsräte - online“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Arbeitsrecht für Betriebsräte - online“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Arbeitsrecht für Betriebsräte - online“ jetzt 30 Minuten live testen!