07.04.2016

Notfallbetreuung

Trotz ständiger Ausweitung der Kinderbetreuungsmöglichkeiten durch den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz oder die vermehrte Einrichtung von Kinderkrippen für Kinder unter drei Jahren kann es Probleme bei der Betreuung der Kinder im Notfall geben. Ein solcher Notfall liegt insbesondere dann vor, wenn aufgrund der Krankheit des Kindes eine Betreuung in Krippe, Kindergarten oder Hort nicht möglich ist und der Anspruch gemäß § 45 SGB V auf Krankengeld bei Erkrankung des Kindes verbraucht ist.

Einführung zum Thema

Probleme auch bei „großen“ Kindern

Auch bei schulpflichtigen Kindern stehen die betreuenden Eltern immer wieder vor dem Problem, wie die Schulferien, die insgesamt zwölf Wochen im Jahr ausmachen, abgedeckt werden sollen. Aufgrund der auf dem Arbeitsmarkt verstärkt geforderten Flexibilität wohnen Eltern häufig nicht in der unmittelbaren Nähe der Großeltern oder anderer Verwandter, die für die Betreuung einspringen könnten.

Betriebsferien bei Krippe, Kindergarten und Hort

Nicht immer stimmen die Schließzeiten dieser Institutionen mit den Urlaubszeiten überein. Insbesondere bei mehreren Kindern in unterschiedlichem Alter kann es hier Probleme geben, wenn die jeweiligen Einrichtungen auch zu unterschiedlichen Zeiten ihre Betriebsferien festlegen. Weitere Probleme können sich aus den Schließungen wegen Fortbildung oder auch dem Grassieren von ansteckenden Krankheiten ergeben. Betriebsräte sind hier also gefordert, Lösungen zu finden, die es den Arbeitnehmern …

Autor: Maria Lück

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Kommentierte Betriebsvereinbarungen - online“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Kommentierte Betriebsvereinbarungen - online“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Kommentierte Betriebsvereinbarungen - online“ jetzt 30 Minuten live testen!