08.04.2016

Mitwirkungsrecht

Mitwirkungsrechte geben dem Betriebsrat die Möglichkeit, vor einer endgültigen Entscheidung des Arbeitgebers durch Anregungen, Vorschläge, Vorbringen von Argumenten für eine bestimmte Lösung, etc. diese Entscheidung zu beeinflussen. Der Betriebsrat kann damit am Zustandekommen der Entscheidung mitwirken, diese letztendlich aber nicht verhindern. Die endgültige Entscheidungsgewalt liegt hier (im Gegensatz zu den Mitbestimmungsrechten) beim Arbeitgeber.

Funktion

Mitwirkungsrechte geben dem Betriebsrat die Möglichkeit, vor einer endgültigen Entscheidung des Arbeitgebers durch Anregungen, Vorschläge, Vorbringen von Argumenten für eine bestimmte Lösung, etc. diese Entscheidung zu beeinflussen. Der Betriebsrat kann damit am Zustandekommen der Entscheidung mitwirken, diese letztendlich aber nicht verhindern. Die endgültige Entscheidungsgewalt liegt hier (im Gegensatz zu den Mitbestimmungsrechten) beim Arbeitgeber.

Weitere Unterteilung

Mitwirkungsrechte werden gemeinhin weiter in

  • Informationsrechte,

  • Anhörungsrechte,

  • Beratungsrechte,

  • Initiativrechte

unterteilt.

Informationsrechte

Soweit der Betriebsrat ein —)Informationrecht besitzt, muß der Arbeitgeber ihn über eine Maßnahme oder eine Entscheidung vollständig und sachgerecht unterrichten. Informationsrechte dienen meist dazu, daß der Betriebsrat mittels der erteilten Informationen in die Lage versetzt wird, sachliche Anregungen zu einer Maßnahme zu äußern.

Informationsrechte bestehen in nahezu allen Bereichen der Betriebsorganisation,…

Autor: WEKA Redaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Mitbestimmung von A-Z“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Mitbestimmung von A-Z“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Mitbestimmung von A-Z“ jetzt 30 Minuten live testen!