Lexikonstichwort | Beitrag aus „Mitbestimmung von A-Z“
08.04.2016

Kündigung

Business Team Achievement Success Mission Concept© Rawpixel /​ Fotolia

Kündigung ist die einseitige Beendigung eines Dauerschuldverhältnisses, im Arbeitsrecht also des Arbeitsverhältnisses. Sie geschieht durch die Abgabe einer einseitig empfangsbedürftigen Willenserklärung (Kündigungserklärung) einer Vertragspartei (Arbeitgeber oder Arbeitnehmer) mit dem Ziel, das Arbeitsverhältnis für die Zukunft entweder sofort (fristlos) oder nach Ablauf einer Kündigungsfrist (ordentlich) zu beenden. Ist das Arbeitsverhältnis durch Kündigung beendet worden, bestehen danach weder die Leistungspflicht des Arbeitnehmers noch die Vergütungspflicht des Arbeitgebers.

Arten von Kündigungen

Das Arbeitsrecht (wie auch andere Rechtsgebiete, zum Beispiel das Mietrecht) kennt unterschiedliche Arten von Kündigungen, die sich im Wesentlichen darin unterscheiden, wie schnell sie das Arbeitsverhältnis beenden. Welche Kündigung sodann ausgesprochen wird, hängt grundsätzlich davon ab, auf welche Kündigungsgründe die Kündigung gestützt wird.

Ordentliche Kündigung

Mit der ordentlichen Kündigung wird das Arbeitsverhältnis fristgerecht, d.h. unter Einhaltung der gesetzlichen, der vertraglichen oder tarifvertraglich festgelegten Kündigungsfrist beendet. (Zu der Dauer der einzelnen Kündigungsfristen wird weiter unten mehr gesagt.)

Ordentliche Kündigungen werden als

  • personenbedingte,

  • verhaltensbedingte

  • oder betriebsbedingte

Kündigungen ausgesprochen.

Die personenbedingte Kündigung

Eine gesetzliche Definition der personenbedingten Kündigung existiert nicht. Personenbedingte …

Autor: WEKA Redaktion 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Mitbestimmung von A-Z“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Mitbestimmung von A-Z“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Mitbestimmung von A-Z“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Aktuelle Veranstaltungen