07.04.2016

Hitzearbeitsplatz (Kältearbeitsplatz)

Immer wieder kommt es in Produktionsbetrieben zu Situationen am Arbeitsplatz, die für die Arbeitnehmer körperlich und gesundheitlich schwer belastend sind (z.B. extreme klimatische Verhältnisse wie extrem hohe oder extrem tiefe Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit usw.). Solche Arbeitssituationen werden nicht immer vermeidbar sein, da es manchmal technisch ausgeschlossen sein dürfte, für eine angenehme und gesundheitlich nicht belastende Arbeitssituation zu sorgen. Hier muss der Betriebsrat darauf achten, dass die Situation wenigstens durch geeignete Arbeitsschutzhilfsmittel für die betroffenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer so erträglich wie möglich wird.

Einführung zum Thema

Die Gestaltung der Arbeit im Hinblick auf den Gesundheitsschutz muss auch die von der Arbeitsumgebung ausgehenden Gefahren (Arbeitsplatzumgebungsfaktoren) berücksichtigen. Kältearbeitsplätze, die in Kühlhäusern und Lagerhäusern mit Kühlabteilungen die Regel sind, können der Grund für gesundheitliche Störungen, für Arbeitsunfälle und dauerhafte Erkrankungen sein. Im folgenden Beitrag werden die Auswirkungen von Arbeit in Kälte (Kältearbeit) im Einzelnen dargestellt und Lösungen vorgeschlagen, die für das Unternehmen und seine Arbeitnehmer einen Ausweg aus der Krankheitsfalle bedeuten. Das Gleiche gilt für Hitzearbeitsplätze.

Arbeitsplätze menschengerecht einrichten

Die ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen, d.h. die menschengerechte Gestaltung im Interesse der Gesundheit der Arbeitnehmer,…

Autor: Marc Hessling

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Kommentierte Betriebsvereinbarungen - online“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Kommentierte Betriebsvereinbarungen - online“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Kommentierte Betriebsvereinbarungen - online“ jetzt 30 Minuten live testen!