Lexikonstichwort | Beitrag aus „Betriebliches Gesundheitsmanagement für Betriebsräte“ 08.04.2016

Gesundheitskommunikation

Die Gesundheitskommunikation ist ein Schlüsselfaktor im Bereich Gesundheit, und das betrifft nicht nur das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM), sondern das Gesundheitswesen im Ganzen. Die Ziele der Gesundheitskommunikation sind Aufklärung, Information, Überzeugung und die Anregung zu gesundheitsfördernden Verhaltensweisen.

Definition

Als Kommunikation bezeichnet man den Austausch von Informationen zwischen zwei oder mehreren Personen. Als elementare Notwendigkeit menschlicher Existenz und wichtigstes soziales Bindemittel kann Kommunikation über Sprache, Mimik, Gestik, durch schriftlichen Austausch, Medien etc. stattfinden.

Gesundheitskommunikation kann man definieren als die von Privatpersonen und Professionellen unternommenen Anstrengungen, die Botschaft der Gesundheit auf allen wichtigen Ebenen durch den Einsatz zielführender Strategien und unter Verwendung geeigneter Mittel zu verbreiten. Voraussetzung dabei ist eine strategische Vorgehensweise. Durch die gezielte und strategische Kommunikation wird Verständnis für das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) geschaffen und zur Beteiligung daran angeregt.

Gesundheit ist im Internet eines der gefragtesten Themen. Die Suche nach Informationen über neue Diagnosen und Therapien sowie die Beratung und der Austausch bei speziellen Problemen stehen im Vordergrund. Auch in sozialen Netzwerken gewinnen Gesundheitsinformationen immer mehr an Bedeutung. Die Gesundheitskommunikation ist also nicht mehr nur ein Spezialgebiet …

Autor: Alois Niclas

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Betriebliches Gesundheitsmanagement für Betriebsräte“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Betriebliches Gesundheitsmanagement für Betriebsräte“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Betriebliches Gesundheitsmanagement für Betriebsräte“ jetzt 30 Minuten live testen!