06.06.2019

Eingruppierung: Neue Durchführungshinweise des Bundes zur Anwendung der Stufenregelung nach § 16 TVöD

Der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat hat mit Rundschreiben vom 7. Mai 2019 neue Durchführungshinweise zu § 16 (Bund) TVöD (Stufen der Entgelttabelle) bekannt gegeben. Er verfolgt damit das Ziel, einheitliche Maßstäbe für die Instrumente der Personalgewinnung den Bundesdienststellen zur Hand zu geben.

Eingruppierung

Definierte Ziele

Mit Rundschreiben vom 7. Mai 2019 hat der BMI neue Durchführungshinweise zu § 16 (Bund) TVöD (Stufen der Entgelttabelle) bekannt gegeben. Damit will er (so wörtlich)

  • einheitliche Maßstäbe für die Instrumente der Personalgewinnung den Bundesdienststellen zur Hand geben,
  • bessere Rahmenbedingungen für schnellere Prüfungen und damit auch schnellere Bewerbungsverfahren schaffen,
  • die Entscheidungsspielräume bei der Bewertung der jeweiligen Sachlage bezüglich der Personalgewinnung und -bindung klarer aufzeigen und
  • die Dienststellen in die Lage versetzen, möglichst flexibel und passgenau auf die an sie gerichteten Anforderungen reagieren zu können und somit die Fachkräftegewinnung und -bindung für die Dienststelle zu vereinfachen.

Das Rundschreiben umfasst 27 Seiten. Für die Personalräte wird die Begründung der Mitbestimmung in Abschnitt 9 die besondere Aufmerksamkeit finden.

Im Internet kann das Rundschreiben unter folgendem Link gelesen werden.

 

Autor: Werner Plaggemeier (langjähriger Herausgeber der Onlinedatenbank „Personalratspraxis“)