08.04.2016

Betriebsratszeitung

Eine Betriebsratszeitung ist Instrument der Kommunikation des Betriebsrates im Zeitschriften- oder Zeitungslayout. Mit einer Betriebsratszeitung informieren Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen im Unternehmen.

Sie beziehen sie damit in die Betriebsratsarbeit ein, halten sie auf dem Laufenden über neue Entwicklungen im Unternehmen und ermöglichen ihnen deren Einordnung in einen Gesamtzusammenhang des Marktes, der Politik oder allgemeinen Entwicklung.

Ziel: Informationen weitergeben

Betriebsratszeitungen dienen der Information von

  • Mitarbeitern auf Arbeitnehmer- wie Arbeitgeberseite,

  • der allgemeinen Öffentlichkeit sowie

  • der Fachöffentlichkeit.

Wie jede andere Publikation kann auch die Betriebsratszeitung grundsätzlich zwei Arten von Information transportieren:

  • redaktionelle Inhalte

  • werbende Elemente.

Redaktionelle Inhalte können zum Beispiel sein:

  • aktuelle Entwicklungen in der Firma,

  • Urteile aus dem Arbeitsrecht,

  • Tipps und Lebenshilfe für die Mitarbeiter,

  • Branchennews,

  • Kritik oder

  • Satire zu aktuellen Themen im Unternehmen.

Strategie: Vor- und Nachteile einer BR-Zeitung abwägen

Bevor Sie entscheiden, ob Sie als Betriebsrat eine Betriebsratszeitung herausgeben sollen oder nicht, gilt es deren Vor- und Nachteile abzuwägen.

Vorteile können sein:

  • Redaktionshoheit: In der Berichterstattung einer Betriebsratszeitung können Sie bei relevanten Vorgänge eher die Sicht des Betriebsrates berücksichtigen, als dies gemeinhin in Publikationen des Unternehmens der Fall ist.

  • Protokollfunktion: Sie …

Autor: Oehlerking

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Impulse“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Impulse“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Impulse“ jetzt 30 Minuten live testen!