Fachbeitrag | Beitrag aus „HOAI 2013“
06.02.2016

Verkehrsanlagen – Ermittlung der Honorarzone

Zuordnung zu den Honorarzonen

Zur Berücksichtigung des Schwierigkeitsgrads wird die Objektplanung (Teil 3 HOAI) nach § 5 Abs. 1 HOAI fünf Honorarzonen (I bis V) mit der Staffelung „sehr geringe“, „geringe“, „durchschnittliche“, „überdurchschnittliche“ und „sehr hohe“ Planungsanforderungen zugeordnet.

Im Gegensatz zur HOAI 2009, die in § 47 Abs. 2 HOAI a.F. die Zuordnung zu den Honorarzonen für Verkehrsanlagen durch einen Verweis auf die Regelung für Ingenieurbauwerke in § 43 Abs. 2 bis 4 HOAI a.F. vornahm, wird in der HOAI 2013 für die Zuordnung in § 48 Abs. 2 bis 5 HOAI wieder wie in der HOAI 1996/2002 eine gesonderte Regelung getroffen.

Objektliste

Für die Zuordnung zu den Honorarzonen findet nach § 48 Abs. 5 HOAI die Objektliste der Anlage 13, Nr. 13.2 Anwendung. Diese Objektliste ist im Gegensatz zu den entsprechenden Objektlisten der früheren Ausgaben der HOAI in einer völlig neuen und übersichtlicheren Form aufgestellt worden. Bislang erfolgte eine Gliederung nach Honorarzonen, innerhalb derer die verschiedenen zugeordneten Objekte aufgelistet wurden. Bei der Suche nach der zutreffenden Honorarzone für das zu planende Objekt musste man bislang erst die gesamte Auflistung mehrerer Honorarzonen durchlesen, ehe man die zutreffende Zuordnung gefunden hatte. In der Objektliste der HOAI 2013 erfolgt die Auflistung dagegen in einer Tabelle, die nach Objekten gegliedert ist. An die Spalte mit den aufgeführten Objekten sind fünf Spalten mit den Honorarzonen I bis V angefügt, …

Autor: Ulrich Kunze

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „HOAI 2013“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „HOAI 2013“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„HOAI 2013“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen