08.06.2016

Unterdecken

Schnellübersicht

Zielgruppe/Bedeutung Zur Erklärung der Symbole siehe Teil 1/2 Seite 1. Zur Erklärung der Symbole siehe Zeichenerklärung im Verzeichnis „Redaktionelles“.

A

**

Fl

***

SB

***

FW

**

B

***

Zweck

In dem Beitrag werden die verschiedenen brandschutztechnischen Anwendungen von Unterdecken dargestellt.

Anwendungsbereiche

Unterdecken werde vorzugsweise in Sonderbauten angewendet. Neben der ästhetischen Funktion können sie auch Anforderungen hinsichtlich der Feuerwiderstandsfähigkeit, des Wärme- und Schallschutzes bzw. der Raumakustik erfüllen.

Gesetzliche Grundlagen

Musterbauordnung (MBO) – Fassung November 2002, zuletzt geändert Oktober 2008

Muster-Liste der Technischen Baubestimmungen – Fassung März 2011

Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStätt) – Fassung Juni 2005, zuletzt geändert Februar 2010

Bauregelliste A, Teile 2 und 3

Muster-Verkaufsstättenverordnung (MVkVO) – Fassung September 1995

Bauregelliste B, Teil 1

Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie (MLAR) – Fassung November 2005

Definition

Unterdecken sind ebene oder geformte Decken mit glatter, gelochter oder gegliederter Fläche, die aus einer Unterkonstruktion und einer flächenbildenden Decklage bestehen. Im Gegensatz zu Deckenbekleidungen, die unmittelbar an der Tragdecke verankert sind, hängen Unterdecken an Verankerungselementen in einem Abstand zur Tragdecke. Deckenbekleidungen und Unterdecken besitzen keine wesentliche Tragfähigkeit. Sie dürfen keinesfalls betreten werden.

Unterdecken bestehen aus folgenden …

Autor: Peter Proschek

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Brandschutz im Bild“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Brandschutz im Bild“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.