01.12.2016

Übersicht

Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die wichtigsten öffentlichen Förderprogramme im Zusammenhang mit energetischen Bauvorhaben. Zu beachten ist, dass sich diese Programme regelmäßig ändern. Vor Baubeginn ist daher regelmäßig eine Überprüfung der Aktualität notwendig. Das ist insbesondere von Bedeutung, da viele der Förderanträge vor Beginn einer Maßnahme gestellt werden müssen. Weiterhin sind zur Erfüllung der Förderbedingungen möglicherweise die Planung beeinflussende Entscheidungen zu treffen, das sollte ebenfalls berücksichtigt werden.

Hinweis für die Praxis

Eine Gewähr für die Vollständigkeit und Aktualität der aufgeführten Förderprogramme kann nicht übernommen werden. Das  betrifft vor allem Programme der Länder und Kommunen.

Förderprogramme des Bundes

Kreditanstalt für Wiederaufbau – KfW (www.kfw.de)

Die KfW ist die wichtigste und bekannteste Fördermittelstelle des Bundes mit Förderprogrammen für Wohn- und Nichtwohngebäude. Gefördert werden Neubau- und Sanierungsmaßnahmen.

Die Programme werden in der Regel vor Beginn der Maßnahme beantragt. Die Beantragung erfolgt mittlerweile durchgängig online. Insbesondere bei den Zuschussprogrammen erhält man unmittelbar nach Durchführung der Onlinebeantragung die Bestätigung der KfW. Der Beginn der Maßnahme (Beginn der Bauarbeiten) ist dann sofort möglich. Kreditprogramme müssen von der jeweiligen Hausbank weitergereicht werden. Auch hier wird unmittelbar eine Bestätigung der KfW gegeben, sodass der Beginn der Maßnahme …

Autor: Wilfriede Renate Schamoni (Dipl.-Ing. Architektin)

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“ jetzt 30 Minuten live testen!