08.06.2016

Stahlbetonstützen – Brandschutzbemessung nach Eurocode 2-1-2

Brandschutz im Bild

Hinweis: Ab 01.07.2012 darf die Brandschutzbemessung von tragenden Bauteilen (z.B. Stützen) nur noch nach den baustoffbezogenen Eurocodes erfolgen.

Die sog. Heißbemessung von Stahlbetonstützen erfolgt nach dem Eurocode 2 Teil 1-2 (EC 2-1-2 DIN EN 1992-1-2 (12/2010): Eurocode 2: Bemessung und Konstruktion von Stahlbeton und Spannbetontragwerken – Teil 1-2: Allgemeine Regeln – Tragwerksbemessung für den Brandfall ) in Verbindung mit dem Nationalen Anhang (EC 2-1-2/NA DIN EN 1992-1-2/NA (12/2010): Nationaler Anhang – National festgelegte Parameter – Eurocode 2: Bemessung und Konstruktion von Stahlbeton und Spannbetontragwerken – Teil 1-2: Allgemeine Regeln – Tragwerksbemessung für den Brandfall ), der zur Sicherstellung des deutschen Sicherheitsniveaus nationale Festlegungen enthält.

Dieser EC 2-1-2 ist in sechs Abschnitte (1 bis 6) sowie fünf informative Anhänge (A bis E) gegliedert, die nachfolgend genannt werden:

  • Abschnitt 1: Allgemeines

  • Abschnitt 2: Grundlagen der Bemessung

  • Abschnitt 3: Materialeigenschaften

  • Abschnitt 4: Bemessungsverfahren

  • Abschnitt 5: Tabellarische Daten

  • Abschnitt 6: Hochfester Beton

    Anhang A: Temperaturprofile

    Anhang B: Vereinfachte Berechnungsmethoden

    Anhang C: Knicken von Stützen unter Brandbedingungen

    Anhang D: Berechnungsmethoden für Schub, Torsion und Verankerung der Bewehrung

    Anhang E: Vereinfachte Rechenverfahren für Balken und Platten

Die Bemessungsregeln in EC 2-1-2 gelten, soweit nicht anders angegeben, für Normalbeton mit einer Rohdichte von 2.000–2.600 kg/m³ …

Autor: Ernst Klement

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Brandschutz im Bild“. Den vollständigen Beitrag und weitere interessante Artikel zu diesem Thema finden Sie im Produkt.

Zum Produkt "Brandschutz im Bild"