Fachbeitrag | Beitrag aus „Musterverträge und -briefe nach HOAI 2013 und VOB“
23.03.2016

Splittertabellen

Splittertabellen sind das Ergebnis der Versuche, ausgehend von den Honorarprozenten der einzelnen Leistungsphasen die in diesen Leistungsphasen gelisteten Arbeitsschritte (Leistungen in der Terminologie der HOAI 2009, jetzt in der Fassung der HOAI 2013 wieder Grundleistungen, vgl. § 3) ebenfalls prozentual zu bewerten. Diese Bewertung nimmt die HOAI nicht vor. Die kleinste Berechnungseinheit sind nach der HOAI die Leistungsphasen, die in den einzelnen Leistungsbildern mit unterschiedlichen Honorarprozenten bewertet werden. Die den Leistungsphasen zugehörigen Arbeitsschritte, also die Grundleistungen, werden von der HOAI nicht bewertet. Der Hintergrund ist wohl, dass diese Bewertung nicht allgemeingültig, sondern nur projektspezifisch vorgenommen werden kann. Das führt letztlich bei Streit über Bewertungen dazu, dass ein Sachverständiger eingeschaltet werden muss. Für den Sachverständigen sind die Splittertabellen völlig unverbindliche Vorgaben, praktisch so eine Art antizipiertes generalisierendes Sachverständigengutachten, das mit seinen Vorgaben lediglich Anhaltspunkte für eine objektnahe und objektspezifische Bewertung liefert.

Die HOAI löst in § 8, Fassung 2009 und 2013, selbst den Bedarf für eine derartige Bewertung der in den Leistungsphasen beschriebenen Arbeitsschritte aus. § 8 Abs. 1 hat den Fall im Auge, dass von vornherein nicht alle Leistungsphasen beauftragt werden. Dann können die darauf entfallenden Honorarprozente auch bei der Honorierung nicht angesetzt …

Autor: Prof. Motzke

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Musterverträge und -briefe nach HOAI 2013 und VOB“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Musterverträge und -briefe nach HOAI 2013 und VOB“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen