Fachbeitrag | Beitrag aus „Brandschutz im Bild“
08.06.2016

Rauchabzug – Anwendung

3745 Brandschutz

Autoren: Branddirektor Dipl.-Ing. Peter ProschekLtd. Branddirektor Dipl.-Ing. Frieder Kircher

Schnellübersicht

Zielgruppe/Bedeutung Zur Erklärung der Symbole siehe Teil 1/2 Seite 1. Zur Erklärung der Symbole siehe Zeichenerklärung im Verzeichnis „Redaktionelles“.

A

**

Fl

***

SB

***

FW

***

B

***

Zweck

Eines der Schutzziele der Landesbauordnungen liegt darin, der Entstehung und Ausbreitung von Feuer und Rauch vorzubeugen. Eine unterstützende Maßnahme für dieses Schutzziel ist die Rauchableitung aus Gebäuden. In diesem Beitrag werden die grundsätzlichen Möglichkeiten und die bauaufsichtlichen Forderungen dargestellt.

Anwendungsbereiche

Gebäude und Räume besonderer Art oder Nutzung.

Gesetzliche Grundlagen

Musterbauordnung (MBO)

Muster-Versammlungsstättenverordnung (VStättV)

Muster-Verkaufsstättenverordnung (MVkVO)

Muster-Garagenverordnung (MGaVO)

Muster-Industriebaurichtlinie (M IndBauRL)

Muster-Liste der technischen Baubestimmungen

Schutzzielorientierte Anwendung

Rauch ist eine Folgeerscheinung von Feuer und stellt infolge der im Rauch enthaltenen, für Menschen gesundheitsschädlichen bis tödlichen Bestandteile eine erheblich Gefährdung für Menschen in Gebäuden dar. Die meisten Brandtoten sind infolge von Rauchgasvergiftungen ums Leben gekommen und nicht infolge der Brandverletzungen. Rauch behindert auch in erheblichem Maß die Brandbekämpfung, da in dichtem Rauch die Einsatzkräfte der Feuerwehr nur schwer zum Brandherd vorrücken können. Daher ist sowohl im Rahmen des Schutzziels Verhinderung …

Autor: Frieder Kircher

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Brandschutz im Bild“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Brandschutz im Bild“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen