Fachbeitrag | Beitrag aus „Die wichtigsten Normen und Tabellen für Bauleiter - Premium“
19.03.2016

Nichttragende Trennwände – Teil 2: Trennwände aus Gips-Wandbauplatten nach DIN 4103-2

Zusammenfassung der Norm

Vorwort

In der nationalen Norm DIN 4103-2 werden nichttragende Trennwände aus Gips-Wandbauplatten geregelt, typische Aufbauten, Anschlussarten an andere Bauteile, Fugen, zulässige Maße sowie Konsollasten werden angeführt.

Die nachfolgende Zusammenfassung enthält alle für die Bauleitung relevanten Inhalte der DIN 4103-2 Nichttragende innere Trennwände – Teil 2: Trennwände aus Gips-Wandbauplatten in der Fassung von November 2010. Der Aufbau der Zusammenfassung orientiert sich an der Normenstruktur. Im nachgestellten Kommentarteil werden besonders wichtige Aspekte der Norm erläutert und ergänzt.

Anwendungsbereich

Geltungsbereich der DIN 4103-2

In der im November 2010 veröffentlichten DIN 4103-2 Nichttragende innere Trennwände – Teil 2: Trennwände aus Gips-Wandbauplatten wird die Ausführung von nichttragenden inneren Trennwänden aus Gips-Wandbauplatten nach DIN EN 12858 geregelt. Sie gilt in Zusammenhang mit Teil 1 der Norm, d.h., werden die Bedingungen der vorliegenden Norm eingehalten, so sind auch die Anforderungen gemäß DIN 4103-1 erfüllt.

Ausführungsarten von Trennwänden aus Gips-Wandbauplatten

Wesentlich für Trennwände aus Gips-Wandbauplatten ist, dass sie Aufgaben des Brand-, Wärme- und/oder Schallschutzes übernehmen können, eine entsprechende Ausführung vorausgesetzt. Je nach Anforderung können die Wände einschalig oder mehrschalig ausgeführt werden, mit getrennten Schalen. Im Fall von speziellen Brandschutzanforderungen und/oder großen Wandhöhen …

Autor: Petra Derler

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Die wichtigsten Normen und Tabellen für Bauleiter - Premium“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Die wichtigsten Normen und Tabellen für Bauleiter - Premium“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen