Fachbeitrag | Beitrag aus „Brandschutz im Bild“
08.06.2016

Museumsbauten

3745 Brandschutz

Autor: Leitender Branddirektor Dipl.-Ing. Frieder Kircher

Schnellübersicht

Zielgruppe/Bedeutung Zur Erklärung der Symbole siehe Teil 1/2 Seite 1. Zur Erklärung der Symbole siehe Zeichenerklärung im Verzeichnis „Redaktionelles“.

A

**

Fl

**

SB

*

FW

**

B

*

Zweck

Die Anforderungen an Museumsbauten sind in keiner Verordnung explizit geregelt. Im nachfolgenden Beitrag werden die grundsätzlichen Prinzipien eines Brandschutzkonzepts für einen Museumsbau dargestellt und Hinweise auf Besonderheiten gegeben.

Anwendungsbereiche

Bauten für Museumsnutzung

Gesetzliche Grundlagen

Landesbauordnungen

Arbeitssicherheitsgesetz

Allgemeines

Die Palette der Museumsbauten erstreckt sich vom spektakulären Pergamonmuseum in Berlin bis zum kleinen Heimatmuseum in Bielefeld. Sie alle stellen Sonderbauten dar, für die der Nutzung entsprechende besondere Brandschutzlösungen gefunden werden müssen. Der nachfolgende Beitrag befasst sich eher mit größeren Museen, was aber nicht heißt, dass Anleihen aus den Überlegungen auch für kleinere Museen möglich sind. Bei kleineren Museen empfiehlt sich, wie nachfolgend dargestellt, die Überlegung eines Brandschutzkonzepts nach den u.a. Schutzzielen der Landesbauordnungen.

Bild 1: Die alte Nationalgalerie in Berlin, eines der bedeutendsten Museen in Deutschland

Rechtsvorschriften

Museumsbauten stecken als meist spektakuläre architektonische Sonderleistungen hinsichtlich des Brandschutzes voller Sonderprobleme, die mit den Standardüberlegungen der Landesbauordnungen …

Autor: Frieder Kircher 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Brandschutz im Bild“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Brandschutz im Bild“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen