Fachbeitrag | Beitrag aus „Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“
21.01.2016

Modellgebäudeverfahren

Bei der Errichtung eines Gebäudes müssen immer die Anforderungen der derzeitig gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV) eingehalten werden. Das bedeutet, dass sowohl der Jahres-Primärenergiebedarf, der Transmissionswärmeverlust und als auch der sommerliche Wärmeschutz für das zu errichtende Gebäude zu begrenzen sind. Die Berechnungen hierzu sind als umfangreich anzusehen, und es muss auf eine Software zurückgegriffen werden.

Nach der EnEV 2014 darf bei der Errichtung von nicht gekühlten Wohngebäuden, die gewisse Voraussetzungen erfüllen, ein vereinfachtes Verfahren angewandt werden. Es werden verschiedene Ausstattungsvarianten beschrieben, die noch veröffentlicht werden. Zudem werden dort Anforderungsvoraussetzungen definiert. Diese Anforderungsvoraussetzungen können sich auf

  • die Größe,

  • die Form,

  • die Ausrichtung,

  • die Dichtheit und

  • die Berücksichtigung von Wärmebrücken

von Gebäuden beziehen.

Bei Einhaltung dieser Anforderungen gelten die EnEV-Anforderungen an den zu begrenzenden …

Autor: Heike Kempf

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen