08.06.2016

Hochhäuser

Autor: Ltd. Branddirektor Reimund Roß

Definition

Hochhäuser sind Gebäude, bei denen der Fußboden eines möglichen Aufenthaltsraums (OKFeA) mehr als 22 m über der festgelegten Geländeoberfläche liegt.

Baurechtliche Einordnung

Die Bauordnungen der Länder definieren Sonderbauten als Anlagen und Räume besonderer Art oder Nutzung, unter ihnen auch Hochhäuser. Darüber hinaus wird in den Landesbauordnungen geregelt, dass an Sonderbauten im Einzelfall zur Verwirklichung der allgemeinen Anforderungen, wie sie in der Landesbauordnung geregelt sind, besondere Anforderungen gestellt werden können. Auch Erleichterungen können gestattet werden, soweit es der Einhaltung von Vorschriften wegen der besonderen Art oder Nutzung baulicher Anlagen oder wegen besonderer Anforderungen nicht bedarf. Dies bezieht sich insbesondere auf folgende Sachverhalte:

  1. die Anordnung der baulichen Anlagen auf dem Grundstück

  2. die Abstände von Nachbargrenzen, von anderen baulichen Anlagen auf dem Grundstück und von öffentlichen Verkehrsflächen sowie auf die Größe der frei zu haltenden Flächen der Grundstücke

  3. die Öffnungen zu öffentlichen Verkehrsflächen und zu angrenzenden Grundstücken

  4. die Anlage von Zu- und Abfahrten

  5. die Anlage von Grünstreifen, Baumpflanzungen und anderen Pflanzungen sowie die Begrünung oder Beseitigung von Halden und Gruben

  6. die Bauart und Anordnung aller für die Stand- und Verkehrssicherheit, den Brand-, Wärme-, Schall- oder Gesundheitsschutz wesentlichen Bauteile und die Verwendung von …

Autor: Reimund Roß

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Brandschutz im Bild“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Brandschutz im Bild“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Brandschutz im Bild“ jetzt 30 Minuten live testen!