06.02.2016

Gebäude und Innenräume – Anwendungsbereich

Ausgangspunkte einer jeden Honorarberechnung sind die Bestimmung der Objekte, die durch den Vertragsgegenstand erfasst sind, und die Überprüfung, ob diese Objekte einheitlich oder getrennt abzurechnen sind. Jedes getrennt abzurechnende Objekt generiert demnach eine Abrechnungseinheit auf das Honorar.

Weiter ist festzulegen, welche Maßnahmen an den Objekten durchgeführt wurden. In Abhängigkeit von der jeweiligen Maßnahme kann bestimmt werden, ob ein Zuschlag auf das Honorar berechnet werden kann.

Gemäß § 34 Abs. 1 HOAI umfasst das Leistungsbild Gebäude und Innenräume Leistungen für Neubauten, Neuanlagen, Wiederaufbauten, Erweiterungsbauten, Umbauten, Modernisierungen, Instandsetzungen und Instandhaltungen.

Erfasste Objekte

Gemäß § 2 Nr. 1 HOAI gehören neben fünf weiteren Arten von Objekten (Freianlagen, Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen, Tragwerke und Anlagen der Technischen Ausrüstung) Gebäude und Innenräume zu den von der HOAI erfassten Objekten. Die Definitionen der genannten Objekte finden sich teilweise in den jeweiligen Leistungsbildern.

Gebäude

Auf die Definition des Begriffs „Gebäude“ wurde wegen der Abgrenzungsprobleme zu „Ingenieurbauwerken“ verzichtet. Die Begründung verweist auf die Definition des Begriffs Gebäude nach Musterbauordnung – MBO. Dort werden in § 2 Abs. 2 Gebäude wie folgt definiert:

„Gebäude sind selbstständig benutzbare, überdeckte bauliche Anlagen, die von Menschen betreten werden können und geeignet oder bestimmt sind, dem Schutz von Menschen,…

Autor: Walter Ziser

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „HOAI 2013“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „HOAI 2013“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„HOAI 2013“ jetzt 30 Minuten live testen!