Fachbeitrag | Beitrag aus „Praxisleitfaden HOAI“
06.02.2016

Freianlagen – Leistungsbild im Überblick

3859 HOAI

Eigenständigkeit des Leistungsbilds

Bereits mit der vorangegangenen Novellierung der HOAI im Jahr 2009 wurde das bisher zusammengefasste Leistungsbild Gebäude, raumbildende Ausbauten sowie Freianlagen in zwei eigenständige Regelungen als § 33 HOAI „Gebäude und raumbildende Ausbauten“ und § 38 HOAI als „Freianlagen“ aufgegliedert.

Durch das nun gesonderte Leistungsbild in Verbindung mit zugehöriger Honorartafel werden die Grundzüge der Objektplanungen bei Freianlagen besser strukturiert.

Der Regelfall für Freianlagen im öffentlichen Raum umfasst nicht nur kombinierte Objekte von Freianlagen mit Gebäuden, sondern auch von Freianlagen mit Ingenieurbauwerken und/oder Verkehrsanlagen. Die beiden letzten Fälle wurden durch die Regelung im gemeinsamen Leistungsbild Gebäude, raumbildende Ausbauten und Freianlagen nur unzureichend erfasst.

Die Leistungen für Freianlagen weisen grundlegende Unterschiede zu denen der Gebäude und der raumbildenden Ausbauten/Innenräume auf:

  • Sie sind gekennzeichnet durch den Umgang mit lebenden Baustoffen (Pflanzen und Erden) und natürlichen Prozessen.

  • Die Planung zielt nicht alleine auf eine Herstellung des Objekts ab, sondern, weil natürliche Prozesse und das Pflanzenwachstum eine stetige Veränderung des Objekts bewirken, auf seine Entwicklung.

  • Die Planung zielt nicht nur auf ein einzelnes gestalterisches Ergebnis, sondern auch auf jahreszeitlich wechselnde Prägungen und Nutzbarkeiten.

  • Die Realisierung der Freianlagen besitzt verstärkte jahreszeitliche …

Autor: Fritz Erhard 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Praxisleitfaden HOAI“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Praxisleitfaden HOAI“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Praxisleitfaden HOAI“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen