Fachbeitrag | Beitrag aus „Praxisleitfaden HOAI“
06.02.2016

Freianlagen – Ermittlung der Honorarzone

3859 HOAI

Allgemeines

Für die Zuordnung zu den Honorarzonen sind in der Verordnung folgende Regelungen enthalten:

  • Beschreibung der Honorarzonen in § 5 Abs. 1 HOAI

  • Zuordnung nach Bewertungsmerkmalen gemäß § 40 Abs. 2 bis 4 HOAI

  • Zuordnung nach Objektliste gemäß § 40 Abs. 5 HOAI

Während die inhaltliche Systematik der Bewertungsmerkmale und deren Handhabung als Punktebewertung seit Einführung der HOAI (1976) nahezu unverändert beibehalten wurden, haben die Objektlisten eine Anpassung an die Entwicklung und Schwierigkeitsgrade der Bauprojekte sowie eine veränderte Gewichtung erfahren.

Gegenüber der HOAI 2009 ist nunmehr die Zuordnung gemäß Objektliste Anlage 11, Nr. 11.2 im Sinne einer normativen Vorschrift zu berücksichtigen.

Zuordnung nach Bewertungsmerkmalen

Die seit Einführung der HOAI unveränderten fünf Bewertungsmerkmale bedürfen aufgrund unterschiedlicher Auslegungsmöglichkeiten in der Praxis einer Erläuterung.

1. Anforderungen an die Einbindung in die Umgebung

Freianlagen sind in jedem Einzelfall durch Wechselwirkungen aus dem Umfeld geprägt und nach Vorgaben der naturräumlichen, städtebaulichen, topografischen Merkmale sowie den hier zu beachtenden, örtlichen, landesgebundenen oder übergeordneten Vorschriften zu entwickeln.

Dieses Bewertungsmerkmal hat infolgedessen eine höchstmögliche Punktzahl bis zu acht Punkten.

2. Anforderungen an Schutz, Pflege und Entwicklung von Natur und Landschaft

Dieses allein für Freianlagen zutreffende Bewertungsmerkmal soll insbesondere den Anforderungen …

Autor: Fritz Erhard 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Praxisleitfaden HOAI“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Praxisleitfaden HOAI“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Praxisleitfaden HOAI“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen