03.03.2017

Flur, notwendiger

Der Kampf mit der Bauordnung

§ 36 NBauO; § 17 DVO-NBauO

Begriff

In Gebäuden und baulichen Anlagen dienen Flure der Erschließung von Räumen und Nutzungseinheiten. Flure sind allseitig umschlossen und meist Teil des beheizten Gebäudevolumens. Offene Flure sind Laubengänge. Flure zählen zu den Verkehrsflächen.

Bauordnungsrecht

Flure werden unterteilt in nicht notwendige und notwendige Flure. Notwendige Flure stellen die Verbindung von Aufenthaltsräumen zu notwendigen Treppenräumen oder ins Freie dar, sonstige Flure dienen allein der inneren Erschließung. Notwendige Flure sind essenzieller Bestandteil des baulichen Brandschutzes. Nutzungseinheiten ohne Aufenthaltsräume, z.B. reine Lagerflächen, bedürfen keiner notwendigen Flure.

Flur in Nutzungseinheit – keine Anforderungen, rechtlich kein notwendiger Flur

Notwendiger Flur in einem Hotel – jedes Zimmer ist eine eigene Nutzungseinheit; an den Flur und seine Wände werden Anforderungen gestellt

Flur im Lagergeschoss: kein notwendiger Flur erforderlich, da keine Aufenthaltsräume erschlossen werden; es werden keine Anforderungen gestellt. Anforderungen an Treppenraum möglich

Flucht- und Rettungswege über notwendige Flure dürfen gemessen ab der ungünstigsten Stelle eines zu entfluchtenden Aufenthaltsraums nicht länger als 35 m bis zum nächsten sicheren Bereich, in der Regel dem Treppenraum oder dem Ausgang ins Freie, geführt werden. Notwendige Flure sind baurechtlich insbesondere in Gebäuden mit mehreren Nutzungseinheiten auf dem gleichen Geschoss erforderlich,…

Autor: Ulrich

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Bauordnung im Bild - Niedersachsen“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Bauordnung im Bild - Niedersachsen“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Bauordnung im Bild - Niedersachsen“ jetzt 30 Minuten live testen!