08.06.2016

Elektrische Leitungsanlagen Teil 1 – Rettungswege

Autor: Dipl.-Ing. Gerhard Lorbeer, Dipl.-Ing. Matthias Merl

Schnellübersicht

Zielgruppe/Bedeutung Zur Erklärung der Symbole siehe Teil 1/2 Seite 1. Zur Erklärung der Symbole siehe Zeichenerklärung im Verzeichnis „Redaktionelles“.

A

**

Fl

***

SB

***

FW

*

B

***

Zweck

Der Beitrag erläutert anhand von Beispielen den Brandschutz von elektrischen Leitungsanlagen in Rettungswegen. Die Zusammenhänge werden durch Darstellungen auf die wesentlichen Aussagen für die Planung und Ausführung reduziert.

Anwendungsbereiche

Für alle brennbaren und nicht brennbaren elektrischen Leitungsanlagen.

Gesetzliche Grundlagen

Landesbauordnungen

Musterbauordnung – Fassung November 2002 (MBO)

Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie – Fassung November 2005 (MLAR)

Elektrische Leitungsanlagen

Elektrische Leitungsanlagen tragen als wesentliche Bestandteile von Leitungsanlagen eines Gebäudes zur Sicherheit bei, sind aber auch gleichzeitig Risikofaktoren. Elektrische Leitungsanlagen können Brände auslösen und auch zur Brandausbreitung beitragen. Die besondere Gefährdung liegt bei elektrischen Leitungsanlagen darin, dass in einer Anlage gleichzeitig mehrere Risikofaktoren zusammenkommen:

  • Zündenergie (Strom),

  • brennbare Materialien (Isolierung) und eine

  • Installation im gesamten Gebäude.

Dadurch ergeben sich leicht Abweichungen von den Schutzzielen:

  • Brandentstehung durch schadhafte Isolation

  • Brandentstehung durch Wärmestau durch zu hohe Belegungsdichte

  • Brandentstehung durch Beschädigung der Isolation z.B. durch andere …

Autoren: Gerhard Lorbeer , Matthias Merl

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Brandschutz im Bild“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Brandschutz im Bild“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Brandschutz im Bild“ jetzt 30 Minuten live testen!