08.06.2016

Brandschutz in der DDR

Autorin: Dipl.-Ing. Anja Krake

Schnellübersicht

Zielgruppe/Bedeutung Zur Erklärung der Symbole siehe Teil 1/2 Seite 1. Zur Erklärung der Symbole siehe Zeichenerklärung im Verzeichnis „Redaktionelles“.

A

**

Fl

***

SB

***

FW

**

B

**

Zweck

Der Artikel gibt Einblick in den Aufbau des DDR-Baurechts, insbesondere in die TGL 10685, welche nahezu alle brandschutztechnisch relevanten Randbedingungen eines Gebäudes regelte. Anhand eines Beispiels werden die Unterschiede zum heutigen Baurecht aufgezeigt und Lösungsansätze für den Umgang mit diesen Bestandsgebäuden aufgezeigt.

Anwendungsbereiche

Vorrangig soll dieser Beitrag als Hilfestellung und Grundlage für alle Fachplaner zum Umgang mit DDR-Bestandsbauten dienen, insbesondere zur Ermittlung der damaligen Anforderungen, sodass eine Grundlage für eine fundierte Bestandsbewertung erarbeitet werden kann.

Gesetzliche Grundlagen

TGL 10685/01–09, Ausgabe April 1982

TGL 200 0636, Ausgabe Dezember 1984

Zusammenstellung von Feuerwiderstandswerten, Feuerausbreitungsgraden und Eignungsgruppen für die Einstufung von Bauwerksteilen und Ausbaukonstruktionen, Ausgabe Dezember 1984

TGL 200 7099, Ausgabe Januar 1973

Ausführungsvorschriften zur Anwendung von TGL-Standards des Landes Berlin, 1991

Bauordnung für Berlin (BauO Bln), Stand Juni 2011

Entscheidungshilfen zur BauO Bln, Ausgabe Mai 2013

Einleitung

Im Rahmen von Bestandssanierungen in den neuen Bundesländern, trifft man auch heute noch mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Gebäude, die nach den Vorgaben …

Autor: Anja Krake

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Brandschutz im Bild“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Brandschutz im Bild“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Brandschutz im Bild“ jetzt 30 Minuten live testen!