Fachbeitrag | Beitrag aus „Praxishandbuch Bauleitung und Objektüberwachung - jetzt nach VOB 2016!“
12.05.2016

Brandschutz: 3. Anforderungen an Baustoffe/-produkte

Um die wesentlichen Mängel bei der Ausführung des Brandschutzes bereits im Voraus zu erkennen, ist es sinnvoll, die wichtigsten Anforderungen an Bauteile und Bauprodukte zu kennen und einordnen zu können, welche Ausführung zulässig ist und welche nicht. Mit diesen Inhalten beschäftigt sich das nachfolgende Kapitel.

Baustoffe

Baustoffe und -produkte werden nach DIN 4102 gemäß ihrem Brandverhalten unterschieden in:

  • nicht brennbar – A

  • brennbar – B

    schwer entflammbar – B1

    normal entflammbar – B2

    leicht entflammbar – B3

A1 sind Baustoffe und -produkte, die nicht brennbar sind und daher keine Gefahr im Fall eines Brandes darstellen. Dies sind z.B. Zement, Kalk, Gips, Schlackenhüttenbims, Blähton, Blähschiefer, Schaumglas, Mörtel, Beton, Steine, Bauplatten aus mineralischen Bestandteilen, Ziegel, Steinzeug und keramische Platten, Glas, Mineralfasern.

A2 sind Baustoffe und -produkte, die zwar nicht selbst entzündbar sind, aber in geringem Maße brennbare Anteile enthalten. Dies sind z.B. Gipsplatten mit geschlossener Oberfläche nach DIN 18180 und DIN EN 520, Gipsfaserplatten nach DIN EN 15283.

B1 sind schwer entflammbare Baustoffe. Dies sind grundsätzlich brennbare Baustoffe und -produkte, die nach dem Erlöschen des Feuers nicht selbstständig weiterbrennen dürfen, z.B. gelochte Gipsplatten nach DIN 18180 oder Kunstharzputze nach DIN 18558 mit ausschließlich mineralischen Zuschlägen auf massivem mineralischem Untergrund.

B2 sind normal entflammbare Baustoffe und -produkte, die durch …

Autor: Sebastian Wiederer

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Praxishandbuch Bauleitung und Objektüberwachung - jetzt nach VOB 2016!“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Praxishandbuch Bauleitung und Objektüberwachung - jetzt nach VOB 2016!“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen