03.03.2017

Bauprodukte und Bauarten

Bauproduktenverordnung

Bauregellisten/Technische Baubestimmungen

§§ 17–25 BbgBO

Begriff

Bauart ist das Zusammenfügen von Bauprodukten zu baulichen Anlagen oder Teilen von baulichen Anlagen.

Bauprodukte sind zum einen die Produkte, Baustoffe , Bauteile und Anlagen sowie Bausätze gemäß Art. 2 Nr. 2 BauPVO, die hergestellt werden, um dauerhaft in bauliche Anlagen eingebaut zu werden (z.B. Baustoffe, Gemische, Erzeugnisse).

Zum anderen handelt es sich um die aus Produkten, Baustoffen, Bauteilen sowie Bausätzen vorgefertigten Anlagen, die hergestellt werden, um mit dem Erdboden verbunden zu werden (z.B. haustechnische Installationen, Wand- und Deckenelemente von Fertighäusern, Fertiggaragen und Silos).

Bauprodukte können nach ihrer Funktion am Bauwerk in Bauproduktgruppen gegliedert werden. Dazu zählen:

  • Bauplatten (mit mineralischen oder organischen Bindemitteln)

  • Bodenbeläge (organisch oder anorganisch)

  • Dämmstoffe (aus mineralischen, nachwachsenden oder synthetischen Rohstoffen)

  • Dichtungen und Abdichtungen (Abdichtungsanstriche und -beläge, Abdichtungsbahnen, Dampfsperren, Dichtmassen)

  • Bauprodukte aus Holz (Vollholzprodukte, Holzwerkstoffe, Bodenbeläge aus Holz)

  • Klebstoffe (z.B. Kleister, Dispersionsklebstoffe, Lösemittelklebstoffe)

  • Massivbaustoffe (Kalksandsteine, Lehmbaustoffe, Porenbeton, Ziegel, Beton)

  • Mörtel und Estriche (Estriche, Mauermörtel, Putzmörtel)

  • Oberflächenbehandlungen (Farben, Lacke und Lasuren, Holzschutzmittel, Metalloberflächenbehandlungen)

Die Verwendung …

Autoren: Schütze , Ulrich

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Bauordnung im Bild - Brandenburg“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Bauordnung im Bild - Brandenburg“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Bauordnung im Bild - Brandenburg“ jetzt 30 Minuten live testen!