Fachbeitrag | Beitrag aus „Bauantrag leicht gemacht - Regionalausgabe Ost“
25.03.2016

Bauantrag

Bauantrag leicht gemacht

Sachsen

Das Formular ist zu verwenden für

  • die Errichtung,

  • die Änderung und

  • die Nutzungsänderung baulicher Anlagen sowie anderer Anlagen und Einrichtungen, an die in der Sächsischen Bauordnung Anforderungen gestellt sind,

soweit nicht nach den §§ 60 bis 62, 76 und 77 etwas anderes bestimmt ist.

Hierbei ist zu unterscheiden zwischen Bauten, bei denen das vereinfachte Genehmigungsverfahren nach § 63 durchgeführt wird, und allen anderen Bauten, darunter auch Sonderbauten nach § 2 Abs. 4 Sächsische Bauordnung.

Das Formular ist nicht zu verwenden für Vorhaben nach § 62 Sächsische Bauordnung,

  • die im Geltungsbereich eines Bebauungsplans im Sinne von § 30 Abs. 1 oder §§ 12, 30 Abs. 2 BauGB liegen; [§ 30 BauGB]

  • die den Festsetzungen des Bebauungsplans nicht widersprechen; [§ 31 BauGB]

  • deren Erschließung im Sinne des Baugesetzbuchs gesichert ist und

  • falls die Gemeinde nicht innerhalb einer Frist von drei Wochen (§ 62 Absatz 3 Satz 3 SächsBauO) erklärt, dass das vereinfachte Baugenehmigungsverfahren durchgeführt werden soll, oder eine vorläufige Untersagung nach § 15 Abs. 1 Satz 2 BauGB beantragt. [§ 15 BauGB]

In diesen Fällen ist der Vordruck „Vorlage in der Genehmigungsfreistellung“ zu verwenden.

Kein Bauantrag ist erforderlich

  • gemäß § 61 Sächsische Bauordnung für die dort aufgelisteten verfahrensfreien Vorhaben.

  • gemäß § 76 für Fliegende Bauten, für die eine Ausführungsgenehmigung von der obersten Bau-aufsichtsbehörde vorliegt. Die Ausführungsgenehmigung wird …

Autor: WEKA Redaktion 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Bauantrag leicht gemacht - Regionalausgabe Ost“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Bauantrag leicht gemacht - Regionalausgabe Ost“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen