Fachbeitrag | Beitrag aus „Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“ 01.12.2016

Anforderungen an Außenwände

Die Außenwände bilden in der Regel den flächenmäßig größten Teil der Hüllfläche eines Gebäudes. Entsprechend muss diesen daher auch aus energetischer Sicht eine große Bedeutung beigemessen werden.

Dabei sind, neben den Anforderungen an die Statik, den Schall- und Brandschutz sowie nicht zuletzt die Architektur, folgende Punkte von besonderer Bedeutung:

  • Wärmeschutz (Anforderungen der EnEV für zu errichtende Gebäude)

  • Einhaltung des Mindestwärmeschutzes in allen Bereichen (DIN 4108)

  • Tauwasserschutz

  • Feuchteschutz

  • Luftdichtheit

  • solare Wärmegewinne

Anforderungen an den Wärmeschutz

Die einzuhaltenden Grenzwerte an die Wärmedurchgangskoeffizienten der Außenwände sind in der EnEV geregelt.

Hinweis für die Praxis

Unterschiedliche Konstruktionsarten von Außenwänden werden mit Ausnahme von Vorhangfassaden (Pfosten-Riegel-Konstruktionen) bei Nichtwohngebäuden in den Anforderungen der EnEV nicht berücksichtigt.

Einhaltung des Mindestwärmeschutzes

Dieser ist in allen Teilen einer Wand nachzuweisen, z.B. im Bereich von Heizkörpernischen oder Fensterstürzen.

Tauwasserschutz

In Teil 3 der DIN 4108 sind Außenwände aufgeführt, bei denen erfahrungsgemäß keine schädliche Tauwasserbildung zu erwarten und somit kein Nachweis des Tauwasserschutzes erforderlich ist. Für andere, dort nicht aufgeführte Konstruktionen sollte das Diffusionsverhalten gegenüber Wasserdampf untersucht werden, um die Gefahr einer schädlichen Tauwasserbildung im Bauteil zu erkennen.

Feuchteschutz

Der Schlagregenschutz ist …

Autor: Wilfriede Renate Schamoni (Dipl.-Ing. Architektin)

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV 2016“ jetzt 30 Minuten live testen!