Lexikonstichwort | Beitrag aus „Arbeitssicherheit kompakt“
23.06.2016

Verkehrssicherheit

Helm und Schutzbrillendoeljindoel/​iStock/​Thinkstock

Präventionsarbeit für mehr Sicherheit im Verkehr lohnt sich für jedes Unternehmen: Die betrieblichen Auswirkungen von Verkehrsunfällen werden wie die Möglichkeiten zu ihrer Verhütung meist unterschätzt. Es gibt mehrere Ansätze, z.B. für die Sicherheitsfachkraft, für eine wirkungsvolle und effektive Prävention.

Verkehrssicherheit als betriebliche Präventionsarbeit

Was hat Verkehrssicherheit mit betrieblicher Präventionsarbeit zu tun, ist eine Frage, die sich viele für die Sicherheit Verantwortliche, vor allem aus kleinen und mittleren Unternehmen, stellen. Der Unfall selbst ist glücklicherweise ein relativ seltenes Ereignis. In der Regel kommt es bei Pkw-Fahrenden etwa alle 1,46 Millionen gefahrenen Kilometern zu einem Unfall mit Personenschaden (vgl. Vorndran: Wirtschaft und Statistik, Statistisches Bundesamt, 2010).

Manch ein Fahrender kann statistisch niemals in einen Unfall mit Personenschaden verwickelt werden. Anders ausgedrückt wird das Problem bei kleineren und mittleren Unternehmen nicht immer als Problem realisiert, und wenn, dann erst, wenn es zu einem Unfall gekommen ist. Anders sieht es bei großen Unternehmen aus, die Unfälle statistisch erfassen und auswerten und das Problem schneller eingrenzen können. Insbesondere Sicherheitsfachkräfte haben hier einen leichteren Zugang, da die Beschäftigtenzahl in den von ihnen betreuten Unternehmen größer als in kleinen Unternehmen ist und in der Regel die notwendigen Daten vorhanden sind und gepflegt werden.

Vertiefende Inhalte:

Autor: Kay Schulte 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Arbeitssicherheit kompakt“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Arbeitssicherheit kompakt“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Arbeitssicherheit kompakt“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen