Lexikonstichwort | Beitrag aus „Betriebliches Gefahrstoffmanagement“
21.07.2016

Stoffdatenprüfung

Gefahrstoffsymbole© ArtboyAnimation/​iStock/​Thinkstock

Nach Art. 13 der REACH-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006) muss jeder Hersteller oder Einführer für die registrierten Stoffe entsprechende Prüfdaten vorlegen. Die Vorschriften, wie welche Stoffeigenschaften zu prüfen sind, enthält die Prüfmethodenverordnung (Verordnung (EG) Nr. 440/200) vom 30. Mai 2008.

Gewinnung von Stoffdaten

Informationen über inhärente Stoffeigenschaften können nach Art. 13 Abs. 1 der REACH-Verordnung auch durch andere Mittel als Versuche gewonnen werden. Insbesondere sind Informationen über die Toxizität für den Menschen, sofern irgend möglich, durch andere Mittel als Versuche mit Wirbeltieren zu gewinnen, also durch die Verwendung von alternativen Methoden, beispielsweise In-vitro-Methoden, oder von Modellen der qualitativen oder quantitativen Struktur-Wirkungs-Beziehung (QSAR) oder von Daten über strukturell verwandte Stoffe.

Prüfmethoden

Die für die Stoffprüfung zulässigen Methoden beruhen auf den von der OECD (Organisation for Economic Cooperation and Development) entwickelten Testmethoden. Damit ist in der Regel gewährleistet, dass auch außerhalb der EU nach gleichen Methoden erzielte Prüfergebnisse gewöhnlich anerkannt werden können.

Auch bei der Datenbeschaffung durch Recherche oder Analogieschluss ist die Kenntnis der OECD-Prüfmethoden (bzw. der Methoden nach der EG-Prüfmethodenverordnung) hilfreich, da sie eine objektive Beurteilung, z.B. von Literaturdaten, erlauben – soweit dort die angewendeten Methoden angegeben sind.

Autor: Ulrich Welzbacher 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Betriebliches Gefahrstoffmanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Betriebliches Gefahrstoffmanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Betriebliches Gefahrstoffmanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen