07.07.2016

Muster-Betriebsanweisungen plus führt bequem zum Ziel

Muster-Betriebsanweisungen plus ist eine von WEKA MEDIA neu entwickelte Software, die dabei hilft, rechtlich einwandfreie Betriebsanweisungen in nur wenigen Schritten und auch ohne große Vorkenntnisse zu erstellen. Mit Muster-Betriebsanweisungen plus kommen selbst Einsteiger schnell zurecht. Und erfahrene „alte Hasen“ im Arbeitsschutz freuen sich über den Komfort sowie viele praktischen Funktionen, die das Programm bietet.

Muster-Betriebsanweisungen plus vereinfacht die von vielen Fachkräften als kompliziert und aufwändig empfundene Aufgabe, Betriebsanweisungen zu verfassen. Die Umsetzung dieser Pflicht ist jedoch notwendig, um potenziellen Gefährdungen am Arbeitsplatz entgegenzuwirken und die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen.

Muster-Betriebsanweisungen plus – clever und komplett

Mit Muster-Betriebsanweisungen plus ist den Entwicklern eine clevere Arbeitshilfe gelungen, die schon allein mit Ihrem Umfang punktet. Die Software enthält mehr als 3.500 Mustervorlagen zu fast allen erdenklichen Maschinen oder Stoffen. Im Detail sind über

  • 1.000 Betriebsanweisungen für Maschinen, Anlagen und Arbeitsverfahren
  • 930 Gefahrstoff-Betriebsanweisungen nach GHS
  • 1.700 Gefahrstoff-Betriebsanweisungen nach § 14 GefStoffV und
  • 35 Betriebsanweisungen für Persönliche Schutzausrüstungen enthalten.

Ferner profitiert der Nutzer von

  • Betriebsanweisungen für Biostoffe sowie Organisationsanweisungen
  • über 500 Symbolen im hinterlegten Symbole-Katalog: alle Gefahrenpiktogramme der GHS/CLP-VO sowie die neuen Symbole nach ASR A1.3 sowie
  • R- und S-Sätzen / H- und P-Sätzen als direkt einsetzbare Textbausteine

Sämtliche Templates und Muster-Betriebsanweisungen liegen komplett im Word-Format vor und sind flexibel an betriebliche Gegebenheiten anpassbar.

Zusätzlichen Komfort bieten etwa Besonderheiten wie Vorschau- und Archivfunktion, vollautomatisches Gefahrstoffkataster, Direktversand per E-Mail oder Erinnerungsfunktion mittels Outlook-Anbindung. Dank regelmäßiger Updates stehen regelmäßig die neuesten Vorlagen inkl. Symbolen und Texten nach aktuellen rechtlichen Vorgaben zur Verfügung.

Und es funktioniert ganz einfach: Der Nutzer legt seine Betriebsstruktur an und wählt die passende Vorlage für die jeweilige Maschine oder den Stoff aus, für die eine Betriebsanweisung benötigt wird. Anschließend wird die vorgegebene Muster-Betriebsanweisung an die betrieblichen Gegebenheiten angepasst und mit Symbolen, Logos, und eventuell innerbetrieblichen Notrufnummern ergänzt. Die fertige Betriebsanweisung wird abschließend im Word-Format bzw. als PDF exportiert oder ausgedruckt und ausgehängt.

Für den Verantwortlichen bedeutet das: Betriebsanweisungen rasch erstellen, sofort einsetzen und bequem verwalten. Die Informations- und Kennzeichnungspflicht wird so mühelos und sicher erfüllt.

Autor: WEKA Redaktion