Lexikonstichwort | Beitrag aus „GrundlagenCenter – Arbeit, Gesundheit und Umwelt“
07.04.2016

Medikamentenmissbrauch

© michaeljung/​iStock/​Thinkstock

Unter dem Begriff Medikamentenmissbrauch versteht man allgemein sowohl die Einnahme von Medikamenten aufgrund einer Abhängigkeit, beispielsweise bei Schlaf-, Beruhigungs- und Schmerzmitteln, als auch den schädlichen Gebrauch nicht abhängigkeitserregender Substanzen. Bezeichnend für den Missbrauch solcher Medikamente ist ein falsches Verhältnis von Notwendigkeit und Dosis der Einnahme. Medikamentenmissbrauch führt zu körperlichen Schäden. Da auch durch Medikamentenmissbrauch das Reaktionsvermögen beeinträchtigt werden kann, nennt § 15 Abs. 3 der DGUV Vorschrift 1 die Einnahme von Medikamenten im Zuge von Alkohol, Drogen und berauschenden Mitteln.

Missbrauch setzt nicht Abhängigkeit voraus

Der Begriff Medikamentenmissbrauch setzt eine zugrunde liegende Sucht jedoch nicht voraus. So fällt beispielsweise die Einnahme von Hormonen, Vitaminen oder Abführmitteln in höheren Dosen als empfohlen oder ohne medizinische Notwendigkeit ebenfalls unter den Begriff, auch wenn dadurch keine körperliche Abhängigkeit entsteht. Nichtsdestotrotz können auch nicht abhängigkeitserregende Substanzen großen körperlichen Schaden anrichten.

Was tun bei Verdacht auf Medikamentenabhängigkeit im Betrieb?

Obwohl Medikamentenabhängigkeit im Gegensatz zu Drogen- oder Alkoholmissbrauch nur schwer erkennbar ist, kommt es auch hier dauerhaft zu psychischem und körperlichem Verfall sowie zu einem deutlichen Abfall der Leistungsfähigkeit. Wenn ein Verdacht auf Medikamentenabhängigkeit besteht, sollte …

Autor: WEKA Fachredaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „GrundlagenCenter – Arbeit, Gesundheit und Umwelt“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „GrundlagenCenter – Arbeit, Gesundheit und Umwelt“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„GrundlagenCenter – Arbeit, Gesundheit und Umwelt“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen