23.06.2016

Arbeitsschutz am Homeoffice-Arbeitsplatz

Sicherheitsingenieur

Auch wenn Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten, ist der Arbeitgeber für den Arbeitsschutz mit verantwortlich. Unter dem Begriff Homeoffice-Arbeitsplatz versteht man, dass sich der Arbeitsplatz eines Arbeitnehmers nicht wie gewohnt in dem Gebäude des Unternehmens befindet, in dem er angestellt ist, sondern direkt in der privaten Wohnung bzw. im Haus des Arbeitnehmers.

Der Mitarbeiter arbeitet also „von zu Hause aus“. Der Homeoffice-Arbeitsplatz ist kommunikationstechnisch auf dem gleichen Stand wie ein normales Büro und der Computer des Homeoffice ist meist mit den Netzwerken des Unternehmens verbunden. Das heißt, eine problemlose Verbindung mit Kollegen und Vorgesetzten per Telefon, Internet, Intranet und E-Mail sollte gewährleistet sein. Für die Einrichtung des Homeoffice-Arbeitsplatzes ist der Arbeitgeber verantwortlich.

Homeoffice – Arbeitsschutz

Generell gelten für den Arbeitnehmer am Homeoffice-Arbeitsplatz die gleichen Arbeits- und Gesundheitsschutzregelungen wie für den Arbeitnehmer mit Arbeitsplatz im Unternehmen. Vor allem zu beachten ist eine korrekte Regelung des Versicherungsschutzes am Homeoffice-Arbeitsplatz.

Arten der Telearbeit

Die Arbeit an einem Homeoffice-Arbeitsplatz mit Kommunikationsmitteln wie Telefon und Computer, die abstrakte Tätigkeiten einbezieht, wird allgemein als Telearbeit bezeichnet. Der Begriff Telearbeit ist nicht zu verwechseln mit dem Begriff Heimarbeit. Letzterer bezieht sich auf einfache, meist handwerkliche Tätigkeiten, die der Arbeitnehmer zu Hause erledigt.

Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen der alternierenden Telearbeit, bei der der Arbeitnehmer abwechselnd im Homeoffice und in seinem Büro im Unternehmen arbeitet, und der Teleheimarbeit, bei der der Arbeitnehmer nur von seinem Homeoffice aus arbeitet und kein Büro im Unternehmen besitzt.

Als weitere Form der Telearbeit wäre noch die mobile Telearbeit zu nennen, bei der an unterschiedlichen Orten gearbeitet wird, wie es z.B. bei Mitarbeitern im Vertrieb der Fall ist.

Vor- und Nachteile des Homeoffice

Die Arbeit im Homeoffice bringt eine große Reihe an Vorteilen mit sich. So können sich Arbeitnehmer z.B. ihre Arbeitszeit frei einteilen. Das bedeutet eine höhere Flexibilität und kann für viele Beschäftigte eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf darstellen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass durch die Arbeit im Homeoffice die Fahrtwege zur Arbeit entfallen und man sich so Zeit und Geld spart.

Als nachteilig werden jedoch oft die nahezu unvermeidbare Vermischung von Privatleben und Berufsalltag und die zunehmende Vereinsamung durch das Fehlen sozialer Kontakte erlebt.

Autor: WEKA Fachredaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Sichere Arbeitsplätze in Produktion und Industrie“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Sichere Arbeitsplätze in Produktion und Industrie“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Sichere Arbeitsplätze in Produktion und Industrie“ jetzt 30 Minuten live testen!