Lexikonstichwort | Beitrag aus „Arbeitssicherheit kompakt“
23.06.2016

Familienfreundliche Arbeitsplätze (Work-Life-Balance)

Helm und Schutzbrillendoeljindoel/​iStock/​Thinkstock

Unter dem englischen Begriff „Work-Life-Balance“ versteht man im Allgemeinen den Zustand sowie alle Maßnahmen, die dazu erforderlich sind, das Arbeitsleben und das private Leben gewinnbringend zu vereinen. Oftmals ist es nicht einfach, das private Leben, die familiären Verpflichtungen, Interessen und Hobbys sowie das berufliche Leben mit all seinen Aufgaben, Pflichten und Terminen perfekt aufeinander abzustimmen und zu harmonisieren.

Unterstützung durch den Unternehmer

Fehlt eine ausgewogene Work-Life-Balance, kann sich dies negativ auf die Arbeitseinstellung der Mitarbeiter sowie auf deren psychische und physische Gesundheit auswirken. Burn-out oder Bore-out können unter anderem die Folgen sein. Deshalb ist es vor allem für Unternehmen wichtig, die Work-Life-Balance ihrer Mitarbeiter zu unterstützen. Dies kann z.B. durch familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten geschehen, durch Sportangebote und durch die Unterstützung zur gesunden Ernährung. Wichtig ist es vor allem für Führungskräfte, individuell auf die Bedürfnisse und Anliegen der Mitarbeiter einzugehen, denn auch der Führungsstil kann Einfluss auf das Wohlbefinden der Arbeitnehmer haben.

Work-Life-Balance im betrieblichen Gesundheitsmanagement

Ziel des betrieblichen Gesundheitsmanagements im Allgemeinen ist es, die betrieblichen Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozesse so zu gestalten, dass eine gesundheitsförderliche Gestaltung von Arbeit und Organisation und die Befähigung zum gesundheitsfördernden Verhalten …

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Arbeitssicherheit kompakt“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Arbeitssicherheit kompakt“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Arbeitssicherheit kompakt“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen