Lexikonstichwort | Beitrag aus „Arbeitssicherheit kompakt“ 23.06.2016

Energieversorgung

Als Energieversorgung wird die Belieferung von Verbrauchern (Haushalten) mit Nutzenergie bezeichnet. Der Begriff umfasst alle Energieträger wie elektrischen Strom, Erdgas und Fernwärme, Kohle, Koks und Holz sowie die regenerativen Energien aus Sonne, Wind und Wasserkraft.

Risiken und Schutzmaßnahmen

Zu den Energieversorgern zählen entsprechend z.B. Unternehmen der Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmeversorgung mit den unterschiedlichen Aufgabenbereichen. So sind auch jeweils spezielle Risiken, Unfallschwerpunkte und Sicherheitsvorkehrungen zu berücksichtigen.

Dazu gehören etwa:

  • elektrische Gefährdungen

  • der sichere Zustand elektrischer Anlagen beim Betrieb und während der Instandsetzung

  • Gefährdungsvermeidung bei Arbeiten an Gasleitungen

  • Maßnahmen des Explosionsschutzes in der Gasversorgung

  • Maßnahmen beim Anschluss von Photovoltaikanlagen an das öffentliche Niederspannungsnetz

  • Schutzmaßnahmen beim Betrieb von Fernwärme- und Biogasanlagen

  • spezielle Arbeitsschutzaspekte bei Offshore-Windenergieanlagen

Neue Energien – neue Anforderungen

Zu berücksichtigen …

Autor: Christine Lendt

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Arbeitssicherheit kompakt“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Arbeitssicherheit kompakt“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Arbeitssicherheit kompakt“ jetzt 30 Minuten live testen!