Lexikonstichwort | Beitrag aus „Arbeitssicherheit kompakt“
24.06.2016

Bunker (Silo und Bunker)

ndoeljindoel/​iStock/​Thinkstock

Es gibt viele Industriezweige, in denen Schüttgüter erzeugt oder transportiert, umgeschlagen, gelagert, verfahrenstechnisch gewandelt, verarbeitet oder verbraucht werden. Silos und Bunker sind als Schüttgutspeicher ein wesentliches Element dieser Prozesse. Lesen Sie hierzu mehr.

Grundlagen

Die Prozesse, denen Schüttgüter unterzogen werden, erfolgen durch

  • mechanischen Prozesse, d.h. Trenn- und Misch-, Zerkleinerungs- und Agglomerationsprozesse,

  • thermische Prozesse, wie z.B. Trocknen,

  • heterogene chemische Prozesse in der chemischen Industrie bzw. Grundstoffindustrie, Metallurgie, Glas- und Keramikindustrie, Baustoffindustrie, Lebensmittelindustrie, Energiewirtschaft, Landwirtschaft sowie

  • Anwendung modernster Technologien in der Umweltschutztechnik, Werkstofftechnik, Biotechnik und Elektronik.

Abb. 1: Siloanlage in einem Transportbetonwerk

Prozesse in Siloanlagen

Silos, Bunker, Vorratsbehälter oder Trichter lagern (speichern) Schüttgut, wie z.B. Zement, Kalksteinmehl, Mörtel, Kunststoffgranulat, Getreide, Futtermittel, Kohlenstaub etc. (im Folgenden gilt der Begriff „Silo“ als Oberbegriff für Bunker, Vorratsbehälter und Trichter).

Silos sind entsprechend der einschlägigen Normung Teil eines Stetigförderer-Systems. Das (der) Silo wird üblicherweise von oben mit Material (Füllgut) beschickt und an unten oder seitlich angeordneten Austragöffnungen abgezogen (Entnahmegut). Die in einer Siloanlage ablaufenden Haupt- und Nebenprozesse sowie die verwendeten Silokomponenten …

Autor:

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Arbeitssicherheit kompakt“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Arbeitssicherheit kompakt“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Arbeitssicherheit kompakt“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Aktuelle Veranstaltungen