23.06.2016

Ausschuss für Betriebssicherheit

Der Ausschuss für Betriebssicherheit (ABS) ist ein beratender Ausschuss des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zur Anwendung der Betriebssicherheitsverordnung. Nach § 21 BetrSichV ist zur Beratung des BMAS in allen Fragen des Arbeitsschutzes für die Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln und für den Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen der ABS gebildet worden. Dem ABS gehören Mitglieder der öffentlichen und privaten Arbeitgeber, der Länderbehörden, der Gewerkschaften, der Träger der gesetzlichen Unfallversicherung, der Wissenschaft und der zugelassenen Stellen an.

Aufbau und Aufgaben

Der Ausschuss für Betriebssicherheit (ABS) hat in seiner aktuellen Berufungsperiode vier Unterausschüsse eingerichtet. Zu den Aufgaben des Ausschusses gehört es, dem Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Hygiene entsprechende Regeln und sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse für die Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln sowie für den Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen unter Berücksichtigung der für andere Schutzziele vorhandenen Regeln und, soweit deren Zuständigkeiten berührt sind, in Abstimmung mit der Kommission für Anlagensicherheit nach § 51a Abs. 1 BImSchG zu ermitteln.

Weiterhin sind Regeln zu ermitteln, wie die in der Betriebssicherheitsverordnung gestellten Anforderungen erfüllt werden können, und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in Fragen der betrieblichen Sicherheit zu beraten.

Bei der Wahrnehmung …

Autor: WEKA Fachredaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Sichere Arbeitsplätze in Produktion und Industrie“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Sichere Arbeitsplätze in Produktion und Industrie“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Sichere Arbeitsplätze in Produktion und Industrie“ jetzt 30 Minuten live testen!